Hiob 9:21 Ich bin unschuldig! ich frage nicht nach meiner Seele, begehre keines Lebens mehr.
Hiob 9:21
Parallel Verse
Lutherbibel 1912
Ich bin unschuldig! ich frage nicht nach meiner Seele, begehre keines Lebens mehr.

Textbibel 1899
Unschuldig bin ich - was kümmert mich mein Leben! ich verachte mein Dasein!

Modernisiert Text
Bin ich denn fromm, so darf sich's meine Seele nicht annehmen. Ich begehre keines Lebens mehr.

De Bibl auf Bairisch
I bin aan Schuld, doch mir ist s bluntzn; mein Löbn, dös kan myr wirklich gstoln bleibn!

King James Bible
Though I were perfect, yet would I not know my soul: I would despise my life.

English Revised Version
I am perfect; I regard not myself; I despise my life.
Biblische Schatzkammer

yet would

Psalm 139:23,24
Erforsche mich, Gott, und erfahre mein Herz; prüfe mich und erfahre, wie ich's meine.…

Sprueche 28:26
Wer sich auf sein Herz verläßt, ist ein Narr; wer aber mit Weisheit geht, wird entrinnen.

Jeremia 17:9,10
Es ist das Herz ein trotzig und verzagtes Ding; wer kann es ergründen?…

1.Korinther 4:4
Denn ich bin mir nichts bewußt, aber darin bin ich nicht gerechtfertigt; der HERR ist's aber, der mich richtet.

1.Johannes 3:20
daß, so uns unser Herz verdammt, Gott größer ist denn unser Herz und erkennt alle Dinge.

I would

Hiob 7:15,16,21
daß meine Seele wünschte erstickt zu sein und meine Gebeine den Tod.…

Links
Hiob 9:21 InterlinearHiob 9:21 MehrsprachigJob 9:21 SpanischJob 9:21 FranzösischHiob 9:21 DeutschHiob 9:21 ChinesischJob 9:21 EnglischBible AppsBible Hub

Lutherbibel 1912

Textbibel des Alten und Neuen Testaments, Emil Kautzsch, Karl Heinrich Weizäcker - 1899

Modernized Text courtesy of Crosswire.org, made available in electronic format by Michael Bolsinger.

De Bibl auf Bairisch · Sturmibund · Salzburg · Bairn · Pfingstn 1998 · Hell Sepp
Kontext
Hiob 9
20Sage ich, daß ich gerecht bin, so verdammt er mich doch; bin ich Unschuldig, so macht er mich doch zu Unrecht. 21Ich bin unschuldig! ich frage nicht nach meiner Seele, begehre keines Lebens mehr. 22Es ist eins, darum sage ich: Er bringt um beide, den Frommen und den Gottlosen.…
Querverweise
Hiob 1:1
Es war ein Mann im Lande Uz, der hieß Hiob. Derselbe war schlecht und recht, gottesfürchtig und mied das Böse.

Hiob 6:9
Daß Gott anfinge und zerschlüge mich und ließe seine Hand gehen und zerscheiterte mich!

Hiob 7:16
Ich begehre nicht mehr zu leben. Laß ab von mir, denn meine Tage sind eitel.

Hiob 9:15
Wenn ich auch recht habe, kann ich ihm dennoch nicht antworten, sondern ich müßte um mein Recht flehen.

Hiob 10:7
so du doch weißt wie ich nicht gottlos sei, so doch niemand ist, der aus deiner Hand erretten könne.

Hiob 12:4
Ich muß von meinem Nächsten verlacht sein, der ich Gott anrief, und er erhörte mich. Der Gerechte und Fromme muß verlacht sein

Hiob 13:18
Siehe, ich bin zum Rechtsstreit gerüstet; ich weiß, daß ich recht behalten werde.

Hiob 33:9
Ich bin rein, ohne Missetat, unschuldig und habe keine Sünde;

Hiob 9:20
Seitenanfang
Seitenanfang