Psalm 147:9 der dem Vieh sein Futter gibt, den jungen Raben, die ihn anrufen.
Psalm 147:9
Parallel Verse
Lutherbibel 1912
der dem Vieh sein Futter gibt, den jungen Raben, die ihn anrufen.

Textbibel 1899
der dem Vieh sein Futter giebt, den jungen Raben, die zu ihm schreien.

Modernisiert Text
der dem Vieh sein Futter gibt, den jungen Raben, die ihn anrufen.

De Bibl auf Bairisch
Er gibt yn de Vicher z frössn, ötzt ayn Kraahennjungs, wenn s schreit.

King James Bible
He giveth to the beast his food, and to the young ravens which cry.

English Revised Version
He giveth to the beast his food, and to the young ravens which cry.
Biblische Schatzkammer

Psalm 104:27,28
Es wartet alles auf dich, daß du ihnen Speise gebest zu seiner Zeit.…

Psalm 136:25
der allem Fleisch Speise gibt, denn seine Güte währet ewiglich.

Psalm 145:15,16
Aller Augen warten auf dich, und du gibst ihnen ihre Speise zu seiner Zeit.…

Hiob 38:41
Wer bereitet den Raben die Speise, wenn seine Jungen zu Gott rufen und fliegen irre, weil sie nicht zu essen haben?

Matthaeus 6:26
Sehet die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater nährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel mehr denn sie?

Lukas 12:24
Nehmet wahr der Raben: die sähen nicht, sie ernten auch nicht, sie haben auch keinen Keller noch Scheune; und Gott nährt sie doch. Wie viel aber seid ihr besser denn die Vögel!

Links
Psalm 147:9 InterlinearPsalm 147:9 MehrsprachigSalmos 147:9 SpanischPsaume 147:9 FranzösischPsalm 147:9 DeutschPsalm 147:9 ChinesischPsalm 147:9 EnglischBible AppsBible Hub

Lutherbibel 1912

Textbibel des Alten und Neuen Testaments, Emil Kautzsch, Karl Heinrich Weizäcker - 1899

Modernized Text courtesy of Crosswire.org, made available in electronic format by Michael Bolsinger.

De Bibl auf Bairisch · Sturmibund · Salzburg · Bairn · Pfingstn 1998 · Hell Sepp
Kontext
Psalm 147
8der den Himmel mit Wolken verdeckt und gibt Regen auf Erden; der Gras auf Bergen wachsen läßt; 9der dem Vieh sein Futter gibt, den jungen Raben, die ihn anrufen. 10Er hat nicht Lust an der Stärke des Rosses noch Gefallen an eines Mannes Schenkeln.…
Querverweise
Matthaeus 6:26
Sehet die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater nährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel mehr denn sie?

1.Mose 1:30
und allem Getier auf Erden und allen Vögeln unter dem Himmel und allem Gewürm, das da lebt auf Erden, daß sie allerlei grünes Kraut essen. Und es geschah also.

Hiob 38:41
Wer bereitet den Raben die Speise, wenn seine Jungen zu Gott rufen und fliegen irre, weil sie nicht zu essen haben?

Psalm 104:27
Es wartet alles auf dich, daß du ihnen Speise gebest zu seiner Zeit.

Psalm 104:28
Wenn du ihnen gibst, so sammeln sie; wenn du deine Hand auftust, so werden sie mit Gut gesättigt.

Psalm 145:15
Aller Augen warten auf dich, und du gibst ihnen ihre Speise zu seiner Zeit.

Joel 1:20
Es schrieen auch die wilden Tiere zu dir; denn die Wasserbäche sind ausgetrocknet, und das Feuer hat die Auen in der Wüste verbrannt.

Psalm 147:8
Seitenanfang
Seitenanfang