Ester 10:3 Denn Mardochai, der Jude, war der nächste nach dem König Ahasveros und groß unter den Juden und angenehm unter der Menge seiner Brüder, der für sein Volk Gutes suchte und redete das Beste für sein ganzes Geschlecht.
Ester 10:3
Parallel Verse
Lutherbibel 1912
Denn Mardochai, der Jude, war der nächste nach dem König Ahasveros und groß unter den Juden und angenehm unter der Menge seiner Brüder, der für sein Volk Gutes suchte und redete das Beste für sein ganzes Geschlecht.

Textbibel 1899
Denn der Jude Mardachai hatte den zweiten Rang unmittelbar nach dem König Ahasveros und stand in hohem Ansehen bei den Juden und war beliebt bei seinen sämtlichen Volksgenossen, da er das Heil seines Volkes suchte und für sein ganzes Geschlecht zum Besten redete.

Modernisiert Text
Denn Mardachai, der Jude, war der andere nach dem Könige Ahasveros und groß unter den Juden und angenehm unter der Menge seiner Brüder, der für sein Volk Gutes suchte und redete das Beste für allen seinen Samen.

De Bibl auf Bairisch
Denn dyr Jud Mordychäus war dyr Zwaitte naach n Künig Xerx. Er war bei de Judn hooh angseghn und bei all seine Stammsbrüeder beliebt. Er taat si um s Wol von seinn Volk um und gakümmert si um d Wolfart von alle seine Naachkemmen. 3a Daa gsait syr dyr Mordychäus: "Dös allss haat dyr Herrgot zwögbrungen. 3b I innert mi non an dönn Traaum, wo i drob hiet. Nix dyrvon ist unerfüllt blibn. 3c De klaine Quelln, wo zo aynn risignen Stroom wurd, also, der Stroom ist d Öster; dyr Künig gheirett s und gmacht s zuer Küniginn. 3d De zween Drackn seind i und dyr Hämän. 3e De Dietn seind die, wo mitaynand de Gedächtnuss an d Judn auslöschn gwollnd. 3f Mein Volk aber, dös seind d Isryheeler. Sö schrirnd zo n Herrgot und seind grött wordn. Dyr Trechtein haat sein Volk grött und üns von all dene Leidn erloest. Dyr Herrgot haat groosse Wunder taan, wie s unter de Völker non niemaals gscheghn seind. 3g Dösswögn gmacht yr zwai Loesser, ains für n Herrgot sein Volk und ains für allsand andern. 3h De zwai Loesser fielnd auf dö Zeit, dö Stund und dönn Tag, daa wo vor n Herrgot seine Augn und mittn unter alle Dietn d Entscheidung fiel. 3i Dyr Herrgot haat si an sein Volk ginnert, dös was sein Uedl ist, und iem zo seinn Recht verholffen. 3k Die Täg in n Maanet Ädär, dyr vierzönte und dyr fuchzönte, sollnd für bständig und in alle Kunner unter n Herrgot seine Augn in seinn Volk Is ryheel mit ayner Morddsgaudi und Hötz mitaynand begangen werdn." 3l Eyn n viertn Jaar von n Pottlmäusn und dyr Kleupätter ienerner Reichnung überbrangend dyr Dositäus, naach aigner Aussag Priester und Brender, und sein Sun Pottlmäus dönn Loesserbericht daader. Sö gsagnd aus, er sei ee haft, und dyr Lüsimäx Pottlmäusnsun aus Ruslham habeb n übersötzt.

King James Bible
For Mordecai the Jew was next unto king Ahasuerus, and great among the Jews, and accepted of the multitude of his brethren, seeking the wealth of his people, and speaking peace to all his seed.

English Revised Version
For Mordecai the Jew was next unto king Ahasuerus, and great among the Jews, and accepted of the multitude of his brethren; seeking the good of his people, and speaking peace to all his seed.
Biblische Schatzkammer

next unto king.

1.Mose 41:44
Und Pharao sprach zu Joseph: Ich bin Pharao; ohne deinen Willen soll niemand seine Hand und Fuß regen in ganz Ägyptenland.

1.Samuel 23:17
und sprach zu ihm: Fürchte dich nicht; meines Vaters Sauls Hand wird dich nicht finden, und du wirst König werden über Israel, so will ich der nächste um dich sein; auch weiß solches mein Vater wohl.

2.Chronik 28:7
Und Sichri, ein Gewaltiger in Ephraim, erwürgte Maaseja, einen Königssohn, und Asrikam, den Hausfürsten, und Elkana, den nächsten nach dem König.

Daniel 5:16,29
Von dir aber höre ich, daß du könnest Deutungen geben und das Verborgene offenbaren. Kannst du nun die Schrift lesen und mir anzeigen, was sie bedeutet, so sollst du mit Purpur gekleidet werden und eine golden Kette an deinem Halse tragen und der dritte Herr sein in meinem Königreiche.…

accepted.

Ester 3:2
Und alle Knechte des Königs, die im Tor waren, beugten die Kniee und fielen vor Haman nieder; denn der König hatte es also geboten. Aber Mardochai beugte die Kniee nicht und fiel nicht nieder.

Roemer 14:18
Wer darin Christo dient, der ist Gott gefällig und den Menschen wert.

seeking.

Nehemia 2:10
Da aber das hörten Saneballat, der Horoniter, und Tobia, der ammonitische Knecht, verdroß es sie sehr, daß ein Mensch gekommen wäre, der Gutes suchte für die Kinder Israel.

Psalm 122:6-9
Wünschet Jerusalem Glück! Es möge wohl gehen denen, die dich lieben!…

Roemer 9:2,3
daß ich große Traurigkeit und Schmerzen ohne Unterlaß in meinem Herzen habe.…

Roemer 10:1
Liebe Brüder, meines Herzens Wunsch ist, und ich flehe auch zu Gott für Israel, daß sie selig werden.

REMARKS ON THE BOOK OF ESTHER.

Ester 10:1
Und der König Ahasveros legte Zins aufs Land und auf die Inseln im Meer.

xi. c.6,) the Septuagint version, and the apocryphal additions to this book. The history, therefore, comes in between the sixth and seventh chapters of Ezra, commencing about A.M.

3540, and continuing through a period of twelve years: it relates the royal feast of Ahasuerus; the disgrace of Vashti, (ch. i.;) the elevation of Esther to the Persian throne; the essential service rendered to the king by Mordecai, in detecting a plot against his life, (ch. ii.;) the promotion of Haman, and his purposed destruction of the Jews, (ch. iii.;) the consequent affliction of the Jews, and the measures pursued by them, (ch. iv.;) the defeat of Haman's plot, through the instrumentality of Esther, against Mordecai, (ch. v.-vii.;) and also the defeat of his general plot against the Jews, (ch. viii.; ix.

1-15;) the institution of the feast of Purim to commemorate this deliverance, (ch. ix.

16-32;) and the advancement of Mordecai, (ch. x.;) and though some Christians have hesitated to receive this book into the sacred canon, yet it has always been received by the Jews, not only as perfectly authentic, but also as one of the most excellent of their sacred books. That it is a genuine and faithful description of a real fact, the observation of the feast of Purim, to the present day, is a sufficient evidence; since it is impossible, and in fact inconceivable, that a nation should institute, and afterwards continue to celebrate without interruption, through every generation of that people, in a long succession of ages, in whatever places they may have sojourned, this solemn annual festival, merely because one of their nation had written an agreeable fable or romance. It has been remarked, as an objection to this book, that the name of God no where occurs in it: His superintending providence, however, is frequently illustrated. It is shewn, indeed, in every part of the work; disconcerting evil designs, and producing great events, by means seemingly inadequate. It also presents an interesting description of mortified pride, and of malice baffled to the destruction of its possessors; and exhibits a very lively representation of the vexations and troubles, the anxieties, treachery, and dissimulation of a corrupt court.

Links
Ester 10:3 InterlinearEster 10:3 MehrsprachigEster 10:3 SpanischEsther 10:3 FranzösischEster 10:3 DeutschEster 10:3 ChinesischEsther 10:3 EnglischBible AppsBible Hub

Lutherbibel 1912

Textbibel des Alten und Neuen Testaments, Emil Kautzsch, Karl Heinrich Weizäcker - 1899

Modernized Text courtesy of Crosswire.org, made available in electronic format by Michael Bolsinger.

De Bibl auf Bairisch · Sturmibund · Salzburg · Bairn · Pfingstn 1998 · Hell Sepp
Kontext
Ester 10
2Aber alle Werke seiner Gewalt und Macht und die große Herrlichkeit Mardochais, die ihm der König gab, siehe, das ist geschrieben in der Chronik der Könige in Medien und Persien. 3Denn Mardochai, der Jude, war der nächste nach dem König Ahasveros und groß unter den Juden und angenehm unter der Menge seiner Brüder, der für sein Volk Gutes suchte und redete das Beste für sein ganzes Geschlecht.
Querverweise
1.Mose 41:43
und ließ ihn auf seinem zweiten Wagen fahren und ließ vor ihm ausrufen: Der ist des Landes Vater! und setzte ihn über ganz Ägyptenland.

1.Mose 41:44
Und Pharao sprach zu Joseph: Ich bin Pharao; ohne deinen Willen soll niemand seine Hand und Fuß regen in ganz Ägyptenland.

Nehemia 2:10
Da aber das hörten Saneballat, der Horoniter, und Tobia, der ammonitische Knecht, verdroß es sie sehr, daß ein Mensch gekommen wäre, der Gutes suchte für die Kinder Israel.

Psalm 122:9
Um des Hauses willen des HERRN, unsers Gottes, will ich dein Bestes suchen.

Daniel 6:3
Daniel aber übertraf die Fürsten und Landvögte alle, denn es war ein hoher Geist in ihm; darum gedachte der König, ihn über das ganze Königreich zu setzen.

Ester 10:2
Seitenanfang
Seitenanfang